Головна

Шкільна бібліотека

Перелік предметів

Англійська мова
Біологія
Географія
Економіка
Інформатика
Історія
Математика
Німецька мова
ОБЖ
Політологія
Право
Природознавство
Психологія і педагогіка
Російська мова
Соціологія
Фізика
Філософія
Французька мова
Українська мова
Хімія

Підручники в PDF


 

Wer ist verantwortlich, wenn die Kinder leiden?

Nastja Ovtschar – diesen Namen haben viele gehört. Das ist ein heroisches Mädchen, das seine kleinere Schwestwer aus dem Feuer gerettet hat. Selbst bekam sie sehr schwere Brandwunden. Das Mädchen wurde gerettet dank dem ganzen Land. Viele Menschen gaben ihre Hilfe dem Mädchen. Aber leider nur in Charkiv kommen in Verbrennungsabteilung 400 Kinder pro Jahr. Und es ist sehr gut, wenn die Kinder Eltern haben, die sie sehr lieben und alles machen werden, um Kinder zu retten.

Ein Unfall passierte mit Dima, der erst zwei Jahre alt ist. Er und seine dreijährige Schwester blieben selbst zu Hause. Ihre Mutter ging zu dem Nachbarn fernsehen. In jener Zeit brach der Brand los. Dima lag auf dem Bett und als die Matraze zu brennen begann, konnte er nicht hinauslaufen, wie seine dreijährige Schwester. Obwohl er zwei Jahre alt war konnte er nicht gehen. Der Junge bekam sehr schwere Brandwunden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo es gelang ihm die Beine zu retten. Aber der Arzt hatte einen Fuß und Zehen auf dem anderen Fuß abzunehmen. Niemand hat für ihn gesorgt und mit seinen zwei Jahren wog der Junge nur 9 Kilo und konnte nicht sitzen, gehen, sprechen und sogar kauen. Seine Mutter besuchte ihn nur ein Mal im Krankenhaus. Um Dima kümmerten sich nur Krankenschwestern der Verbrennungsabteilung. Zuerst hatte der Junge keine Kleidung aber dann halfen ihm Arbeiter einer Staatsanwaltschaft. Sie kauften Essen, Kleidung. Die Krankenschwestern lernten Dima essen, gehen. Der Junge hörte auf Angst zu haben und begann zu lächeln und sich über die Umgebung zu freuen. Dima und seine Schwester wurden in ein Kinderheim geschickt, weil ihre Mutter um das Elternrecht gebracht ist. Was wird mit den Kindern in der Zukunft sein?

 

 
© www.SchoolLib.com.ua