Головна

Шкільна бібліотека

Перелік предметів

Англійська мова
Біологія
Географія
Економіка
Інформатика
Історія
Математика
Німецька мова
ОБЖ
Політологія
Право
Природознавство
Психологія і педагогіка
Російська мова
Соціологія
Фізика
Філософія
Французька мова
Українська мова
Хімія

Підручники в PDF


 

Ist es wichtig, die Mode bei Wahl der Kleidung zu beachten?

Wie ich mich anziehe? Wie viele Menschen stellen sich solche Frage, wenn sie irgendwohin gehen wollen. Ist es überhaupt wichtig, wie man sich anzieht, wie man aussieht? Einige Menschen kümmern sich nicht um ihre Kleidung oder ihr Äußeres. Für sie ist es egal, was sie anhaben, wie sie aussehen. Aber ich denke, es ist notwendig auf die Kleidung achtzugeben. Immer, wenn man irgendwohin gehen will, ich meine zu einem Treffen (Gipfeltreffen oder Arbeitstreffen) zur Arbeit, muss man aufmerksam wählen, was man anzieht. Die Mode beeinflusst unsere Wahl der Kleidung. Es ist nicht leicht sich nach der neusten Mode anzuziehen, weil sie sich so schnell ändert. Was gestern in Mode war, kann schon heute aus der Mode kommen. Wollen wir sehen, wie sich die Mode im vorigen Jahrhundert änderte.

Am Anfang des 20. Jahrhunderts war die Kleidung konservativ. Die Mode änderte sich nicht sehr schnell. Die Männer hatten dunkle Anzüge und weiße oder bunte Hemden an. Viele Männer hatten Bärte und kurze Haare. Die Frauen hatten lange Haare, trugen lange Kleider, darunter hatten sie Korsette, die sehr unbequem waren aber gaben den Figuren von den Frauen eine schlanke Form. Ein Hut war ein unbedingtes Attribut der Bekleidung von Frauen.

Nach dem ersten Weltkrieg änderte sich sehr die Mode. Besonders überraschten die Frauen die Welt. Sie begannen kurze Haare zu tragen. Statt der langen Röcke hatten die Frauen Röcke, die kniehoch waren.

In den 60-er Jahren gab es eine Revolution in der Mode. Die Frauen hatten jetzt Miniröcke und hohe Stiefel an. Die Männer trugen in dieser Zeit lange Haare wie die Sänger der bekannten in jener Zeit Gruppe „Beatles“. Am Ende der 60-er Jahre und Anfang 70-er erschien ein neuer Stil „Hippie“. In dieser Zeit kamen Jeans und T-Shirts in Mode. Die Männer trugen lange Haare und Bärte. Die Frauen hatten lose lange Kleider an und ihre Haare waren lang.

In den 80-er Jahren erschienen Punks mit bunter Kleidung und Frisuren. Dadurch zeigten sie Protest gegen die Gesellschaft. Ein bisschen später gab es Rocker, die Kleidung aus Leder trugen.

Jede Epoche hat ihre besondere Mode. Manchmal kommt Mode zurück und wir ziehen uns an, wie unsere Großeltern oder Urgroßeltern sich angezogen haben. Immer ist es wichtig, wie man aussieht. Aber wenn man sich Kleidung wählt, muss man nicht nur die Mode in Betracht nehmen sondern auch den Platz, wohin man gehen will. Für jeden Platz gibt es entsprechende Kleidung. Man kann nicht zu einem Arbeitstreffen in einem Sportanzug kommen. Es wird falsch verstanden.

Also man muss nicht nur der Mode folgen aber auch den Platz in Betracht nehmen, wohin man gehen will.

 

 
© www.SchoolLib.com.ua